Mindfulness – im Alltag

Wache und lebendige Achtsamkeit

 

Im Wesentlichen geht es in Mindfulness darum, achtsam und vollkommen präsent im Jetzt zu sein – und sich nicht in all den Gedanken, Gefühlen und unendlichen Pflichten zu verlieren, die ständig vor unserem geistigen Auge erscheinen, oder sich von ihnen ablenken zu lassen.

Wir leben in einer sehr fordernden, stressigen und schnelllebigen Zeit, mit viel Wechsel und vielen Veränderungen. Wir sind die ganze Zeit online und müssen dadurch unbedingt bewusst innehalten und den Kontakt zu dem Ort in uns selbst wiederfinden, der in sich ruht, wach ist und voller Leichtigkeit ist.

 

Grössere Stabilität und Standfestigkeit
Wenn wir Mindfulness und Meditation üben, entwickeln wir grössere Aufmerksamkeit und Stabilität und sind präsenter in den Dingen, die wir ausüben. Es fällt uns leichter, uns auf die diversen Handlungen und Arbeitsaufgaben zu konzentrieren, und wir haben einen festeren Stand – selbst in stressigen Situationen. Wir nehmen Dinge nicht mehr so persönlich und sind gefühlsmässig nicht mehr so einfach umzustossen – stattdessen sind wir präsenter in den Kontakten und Begegnungen, die wir im Laufe des Tages haben.

Wenn es uns leichter fällt, achtsam zu sein, treffen wir auch die richtigen Entscheidungen und brechen gleichzeitig mit den automatischen und unzweckmässigen Gedanken- und Reaktionsmustern.

Manche erleben dies als eine Art Seinszustand oder als ein Gefühl, im ”flow” zu sein; eine tiefe Intensivierung oder Stille, in der die Sinne geschärft sind, und wo man ohne Probleme einen vollen Terminplan haben kann, ohne sich selbst zu stressen.

Man erlebt einen Raum, in dem man sich sowohl entspannt als auch wach fühlt.

Mindfulness hat auf körperlicher, mentaler, seelischer und gefühlsmässiger Ebene einen heilenden, stabilisierenden und ausbalancierenden Effekt.

 

Einführungskurs in Mindfulness

 

 

 



Copyright © 2016: Kasha Hansen. Webdesign: Tao Design - Kasha Hansen